Bli medlem
Bli medlem

Du är här

2020-07-09

DGAP-News: Classic Minerals Limited: Neuer hochgradiger Golderzgang wurde westlich der Hauptkontaktzone bei Kat Gap durchteuft

DGAP-News: Classic Minerals Limited / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update
Classic Minerals Limited: Neuer hochgradiger Golderzgang wurde westlich der Hauptkontaktzone bei Kat Gap durchteuft

09.07.2020 / 15:44
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Das auf Western Australia fokussierte Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen Classic Minerals Limited (ASX. CLZ) ("Classic" oder "das Unternehmen") gibt bekannt, dass es die Analyseergebnisse aus seinem jüngsten RC-Bohrprogramm auf dem Goldprojekt Forrestania (FGP), Western Australia, erhalten hat. Das Unternehmen hat auf dem Projekt Kat Gap insgesamt 21 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.304 m niedergebracht. Dies ist eine Fortsetzung des Infill- und Erweiterungsbohrprogramms, das durch den Beginn von COVID-19 unterbrochen wurde.


Die wichtigsten Punkte:
 

- Sehr hochgradiges Gold wurde in einer neuen in Granit beherbergten Position im Liegenden westlich der Hauptkontakterzgänge bei Kat Gap durchteuft. FKGRC184 liefert 4 Meter mit einem Gehalt von 76,72 Gramm pro Tonne Gold aus 79 Metern, einschließlich 1 Meter mit einem Gehalt von 304 Gramm pro Tonne Gold aus 82 Metern. In der Umgebung dieser Bohrung wurden weder in der Vergangenheit noch von Classic Minerals RC-Bohrungen niedergebracht.
 

- Diese neue hochgradige Zone befindet sich in westlicher Richtung im Granit. Weitere tiefere Bohrungen werden von Classic niedergebracht, um das Ausmaß und die Bedeutung dieses neuen potenziellen Golderzganges im Liegenden zu bestimmen.
 

- Nördlich des Proterozoic Dyke (proterozoischer Intrusionsgang) wurden über eine Streichlänge von ungefähr 100 m Infill RC-Bohrungen niedergebracht, um für zukünftige Optimierungsarbeiten im Tagebau bereit zu sein.
 

- Bessere Ergebnisse der jüngsten Bohrungen sind:
 

4 Meter mit einem Gehalt von 76,72 Gramm pro Tonne Gold aus 79 Metern Tiefe
9 Meter mit einem Gehalt von 8,69 Gramm pro Tonne Gold aus 14 Metern Tiefe
3 Meter mit einem Gehalt von 10,97 Gramm pro Tonne Gold aus 50 Metern Tiefe
3 Meter mit einem Gehalt von 7,48 Gramm pro Tonne Gold aus 57 Metern Tiefe
3 Meter mit einem Gehalt von 7,28 Gramm pro Tonne Gold aus 49 Metern Tiefe
5 Meter mit einem Gehalt von 4,76 Gramm pro Tonne Gold aus 61 Metern Tiefe
7 Meter mit einem Gehalt von 3,79 Gramm pro Tonne Gold aus 62 Metern Tiefe
 


1. EINLEITUNG

Die RC-Bohrungen in Kat Gap liefern weiterhin signifikante Zonen mit Goldvererzung, die auf dem Granit-Grünstein-Kontakt liegen. Jüngste Bohrungen in Kat Gap zeigten ebenfalls, dass westlich des Granit-Grünstein-Hauptkontakts sehr hochgradiges Gold bis weit in den Granit hinein vorkommt. Kat Gap liegt strategisch günstig etwa 70 km südsüdöstlich des Goldprojekts Forrestania des Unternehmens, das die Goldressourcen Lady Magdalene und Lady Ada beherbergt.


Abbildungen, Tabellen und Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

 

Abbildung 1 darin zeigt: Kat Gap-Liegenschaften
 

Dean Goodwin, CEO von Classic, sagte: Dieser neue sehr hochgradige Abschnitt im Granit ist eine aufregende Entwicklung für das Projekt Kat Gap. Wir beschlossen, einige unserer geplanten Bohrungen westlich unseres aktuellen Bohrrasters zu erweitern, um festzustellen, ob weitere Golderzgänge im Granit verborgen sind. Wir hatten recht. Jetzt müssen wir nur noch herausfinden, in welcher Richtung dieser neue Erzgang verläuft. Wir hatten das Gefühl, dass da draußen etwas war, da wir eine Handvoll alter historischer Bohrungen in Streichrichtung hatten, die ein paar niedrighaltige Ergebnisse im Granit zeigten. Dieser neue Abschnitt ist ein gutes Zeichen für unsere zukünftigen Bohrprogramme, die im Granit als Nachfolgearbeiten auf die mittels Schneckenbohrungen entdeckten historischen geochemischen Anomalien durchgeführt werden.

Wir haben auch ein Programm für Infill-Bohrungen nördlich des Proterozoic Dyke begonnen, um uns auf zukünftige Studien zur Optimierung des Tagebaus vorzubereiten. Bestehende RC-Bohrungen sind etwas weit voneinander entfernt, um aussagekräftige Daten zu erhalten. Daher müssen wir über eine Streichlänge von ungefähr 400 m Bohrungen in engeren Abständen niederbringen. Diese neuen Ergebnisse sind nur der Anfang dieses umfangreichen Programms mit vielen weiteren Ergebnissen, die wir in den nächsten Monaten erhalten werden.

Wir werden auch nördlich und südlich unseres aktuellen Bohrrasters RC-Erweiterungsbohrungen niederbringen. Dies sollte hoffentlich dazu führen, dass wir die Lagerstätte um weitere 200 m oder so ausdehnen können.


Tabelle: Siehe originale englische Pressemitteilung.


2. BOHRUNGEN IN KAT GAP ABGESCHLOSSEN

Classic brachte in Kat Gap insgesamt 21 RC-Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.304 m nieder und bestätigt, dass die meisten Bohrungen eine Goldmineralisierung in Nordwest-Südost-Streichrichtung lieferten. Die Infill-Bohrungen haben die Kontinuität der vererzten Zonen innerhalb des zurzeit geschlussfolgerten Ressourcenmodells nördlich des Proterozoic Dyke bestätigt. Die Vererzung bleibt in alle Richtungen offen.

Diese Runde der RC-Bohrungen ist eine Fortsetzung des vor Beginn von COVID 19 durchgeführten Infill- und Erweiterungsbohrprogramms (RC-Bohrungen). Die Bohrungen konzentrierten sich hauptsächlich auf die Überprüfung des Granit-Grünstein-Hauptkontakts bis zu 100 m nördlich des Proterozoic Dyke.

Die Bohrungen umfassten auch die Verlängerung mehrerer RC-Bohrungen in der Tiefe, um einen Bereich westlich unseres aktuellen Bohrrasters auf hochgradiges Gold im Granit zu überprüfen.

Die Bohrung FKGRC184 reichte weiter in den Granit hinein als die übrigen RC-Bohrungen, bis etwa 30 bis 35 m westlich von Classics bisherigen Bohrungen in den Erzgängen des Hauptkontakts. Nahe dem Ende der Bohrung wurde sehr hochgradiges Gold in rauchgrauen Quarzgangbildungen mit Biotit-Alteration angetroffen. Der Abschnitt enthielt reichlich Freigold zusammen mit disseminiertem Pyrit und Molybdänit (siehe Abbildung 2.0). Weitere Bohrungen in der Tiefe und im Streichen dieser neu entdeckten Zone sind erforderlich. Das beste Ergebnis aus dieser Bohrung war:
 

- 4 m mit 76,72 g/t Au aus 79 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 304 g/t Au aus 82 m Tiefe.

 

Abbildung 2 zeigt: Freigold in Waschpfanne aus Bohrung FKGRC184, 82-83 m Tiefe, Gehalt von 304 g/t Au.


21 RC-Löcher wurden in einem Gebiet nördlich des Proterozoic Dyke niedergebracht. Diese Bohrungen füllten die Bereiche aus, wo zuvor in Abschnitten mit einem Abstand von 10 m und 20 m gebohrt wurde. Diese Bohrungen wurden niedergebracht, um zukünftige Optimierungsstudien in der Tagebaugrube zu unterstützen.
 

Zu den besseren Ergebnissen dieser Bohrungen zählen:

- 3 m mit 7,48 g/t Au aus 57 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 10,70 g/t Au aus 59 m Tiefe in FKGRC176

- 7 m mit 3,79 g/t Au aus 62 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 14,70 g/t Au aus 68 m Tiefe in FKGRC180

- 1 m mit 11,20 g/t Au aus 72 m Tiefe in FKGRC181

- 9 m mit 8,69 g/t Au aus 14 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 21,80 g/t Au aus 18 m Tiefe in FKGRC186

- 6 m mit 2,50 g/t Au aus 12 m Tiefe in FKGRC188

- 8 m mit 2,06 g/t Au aus 23 m Tiefe in FKGRC189

- 3 m mit 7,28 g/t Au aus 49 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 14,90 g/t Au aus 49 m Tiefe in FKGRC191

- 5 m mit 4,76 g/t Au aus 61 m Tiefe in FKGRC192

- 3 m mit 10,97 g/t Au aus 50 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 30,00 g/t Au aus 51 m Tiefe in FKGRC195

 

3. CLASSICS FRÜHERE RC-BOHRUNGEN AUF KAT GAP

Classic hat vor dem jüngsten RC-Bohrprogramm 10 separate Bohrkampagnen auf Kat Gap durchgeführt. Zwischen Mai 2018 und Februar 2020 wurden insgesamt 174 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 13.074 m niedergebracht, die alle signifikante Abschnitte mit einer hochgradigen Goldvererzung lieferten. Der Großteil der Bohrungen ist relativ kurz, bis zu einer vertikalen Tiefe von etwa 70 m unter der Oberfläche. Sie deckten den Granit-Grünstein-Kontakt über eine Streichlänge von ungefähr 500 m ab. Das Hauptbohrgebiet befand sich in erster Linie auf und neben beiden Kontaktzonen eines querschlägigen Proterozoic Dyke, wo er den Granit-Grünstein-Hauptkontakt kreuzt. An dieser Stelle wurde die Goldvererzung signifikant angereichert.
 

Zu den besseren Ergebnissen der ersten sechs Bohrprogramme zählen:

Legende für **, ***, ##, ****, *****, ******, ### - Siehe originaler englischer Pressemitteilung
 

- 8 m mit 19,05 g/t Au ab 32 m Tiefe, einschließlich 4 m mit 28,80 g/t Au in FKGRC008**

- 12 m mit 7,52 g/t Au ab 39 m Tiefe, einschließlich 2 m mit 20,20 g/t Au in FKGRC006**

- 12 m mit 5,39 g/t Au ab 30 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 20,80 g/t Au in FKGRC012**

- 10 m mit 30,78 g/t Au ab 28 m Tiefe, einschließlich 2 m mit 116,10 g/t Au in FKGRC018***

- 10 m mit 4,18 g/t Au ab 26 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 15,10 g/t Au in FKGRC022***

- 9 m mit 8,08 g/t Au ab 95 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 62,30 g/t Au in FKGRC025***

- 3 m mit 38,33 g/t Au ab 21 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 111,00 g/t Au in FKGRC039##

- 5 m mit 5,61 g/t Au ab 6 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 12,00 g/t Au in FKGRC040##

- 3 m mit 14,10 g/t Au ab 10 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 37,40 g/t Au in FKGRC042##

- 3 m mit 9,64 g/t Au ab 20 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 25,10 g/t Au in FKGRC043##

- 10 m mit 8,17 g/t Au ab 7 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 66,20 g/t Au in FKGRC059****

- 7 m mit 24,34 g/t Au ab 24 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 78,50 g/t Au in FKGRC060****

- 9 m mit 15,21 g/t Au ab 22 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 58,30 g/t Au in FKGRC061****

- 7 m mit 9,55 g/t Au ab 89 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 42,40 g/t Au in FKGRC063****

- 13 m mit 4,91 g/t Au ab 33 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 22,00 g/t Au in FKGRC090*****

- 8 m mit 8,26 g/t Au ab 58 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 21,80 g/t Au in FKGRC092*****

- 9 m mit 20,94 g/t Au ab 123 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 125,00 g/t Au in FKGRC095*****

- 3 m mit 20,70 g/t Au ab 39 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 37,40 g/t Au in FKGRC113 ******

- 6 m mit 4,84 g/t Au ab 59 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 17,50 g/t Au in FKGRC114 ******

- 4 m mit 5,85 g/t Au ab 18 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 13,40 g/t Au in FKGRC120 ******

- 3 m mit 13,18 g/t Au ab 143 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 27,80 g/t Au in FKGRC133 ******

- 6 m mit 11,54 g/t Au ab 20 m Tiefe, einschließlich 2 m mit 25,95 g/t Au in FKGRC139 ******

- 8 m mit 7,91 g/t Au ab 60 m Tiefe, einschließlich 4 m mit 13,56 g/t Au in FKGRC145 # # #

- 3 m mit 62,10 g/t Au ab 36 m Tiefe, einschließlich 1 m mit 181,00 g/t Au in FKGRC157 *******

 

4. ZUKÜNFTIGE GEPLANTE BOHRUNGEN IN KAT GAP

Die nächsten RC-Bohrrunden in Kat Gap werden sich hauptsächlich auf das "Infilling" (Bohrungen in engerem Abstand) des Granit-Grünstein-Hauptkontakts zwischen nördlich des Proterozoic Dyke über eine Streichlänge von etwa 400 m konzentrieren. Diese Arbeit wird den Ingenieuren helfen, präzisere Studien zur Optimierung des Tagebaus vor zukünftigen bergbaulichen Arbeiten durchzuführen.

Weitere RC-Bohrungen werden ebenfalls die nördlichen und südlichen Ausläufer über eine Streichlänge von weiteren 100-200 m überprüfen. RC-Bohrungen werden auch das Ausmaß des kürzlich südlich des Pro...

Tala om vad ni tycker

Tala om vad ni tycker

Ni är just nu inne på en betaversion av nya aktiespararna. Lämna gärna feedback på vad ni tycker i formuläret nedan.