Bli medlem
Bli medlem

Du är här

2020-07-09

Monument verkündet positive Bohrergebnisse bei den Murchison-Goldprojekten in Western Australia

VANCOUVER, British Columbia, July 09, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Monument Mining Limited (TSX-V: MMY und FSE: D7Q1) („Monument“ oder das „Unternehmen“) freut sich, die Ergebnisse der Explorationsbohrungen im unternehmenseigenen Murchison-Goldprojekt bei Burnakura und Gabanintha im australischen Bundesstaat Western Australia bekannt zu geben. Das Bohrprogramm begann Ende Februar 2020 und wurde Anfang Mai 2020 erfolgreich abgeschlossen (das „Bohrprogramm 2020“).  Die Ergebnisse haben die Kontinuität der Goldmineralisierung innerhalb der identifizierten Strukturen und die günstige Lithologie der vorhandenen Mineralressourcen bestätigt.

Highlights:

  • Die Erweiterungen in Fallrichtung der bestehenden hochgradigen Goldmineralisierung wurden in den Lagerstätten innerhalb der Projekte Burnakura und Gabanintha erfolgreich identifiziert.
  • Explorationsbohrungen in Fallrichtung bei der Lagerstätte Yagahong lieferten:
    • 5,01 g/t Au über 4 m in Bohrloch 20MRC008 ab 139 m und
    • 8,8 g/t Au über 2 m in Bohrloch 20MRC009 ab 194 m Tiefe.
  • Explorationsbohrungen in Fallrichtung bei der Lagerstätte NOA 1 lieferten:
    • 2,13 g/t über 5,77 m in Bohrloch 20MRD013 ab 237,8 m Tiefe.
  • Bestätigung mineralisierter Strukturen und günstiger Lithologien, einschließlich der Alliance Banded Iron Formation (BIF).

Das Bohrpogramm 2020

Der Hauptschwerpunkt des Bohrprogramms 2020 lag auf der Untersuchung der Erweiterungen in Fallrichtung der bestehenden hochgradigen Goldmineralisierung im Projekt Burnakura (Lagerstätten Alliance, New Alliance und NOA) und im Projekt Gabanintha (Lagerstätte Yagahong). Auch das regionale Ziel North of NOA7/8 („NOA 9“) innerhalb des Projekts Burnakura wurde untersucht.

Das Bohrprogramm 2020 wurde mit 4.580 Bohrmetern und 38 Bohrlöchern geplant und es sollte Ende März abgeschlossen sein. Aufgrund zusätzlicher Kulturerbe-Untersuchungen wurden die Bohrungen erst Anfang Mai abgeschlossen.

Es wurden insgesamt 3.864 m gebohrt, bestehend aus 397 m Diamantbohrungen („DD“), 2.864 m Umkehrspülbohrungen (Reverse Circulation, „RC“) und 603 m AC-Bohrungen, wie in Tabelle 1 unten dargestellt:

Tabelle 1. Details des Bohrprogramms
Bohrbereich und -Art Gebohrte

Löcher
Gebohrte

Meter
Burnakura – Erweiterung in Fallrichtung, nur RC4839
Burnakura – Erweiterung in Fallrichtung, RC/DD4738/397
Gabanintha – Erweiterung in Fallrichtung, RC61.287
Regionales Ziel Burnakura NOA 9, AC23603
Gesamt373.864

Burnakura – Erweiterung in Fallrichtung

Das Programm hat erfolgreich Ziele in Fallrichtung in den Lagerstätten Alliance, New Alliance, NOA 1 und NOA 2 im Burnakura-Projekt untersucht (Abbildung 1). Insgesamt wurden 12 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 3.080 m für Erweiterungen in Fallrichtung von hochgradigen Goldmineralisierungen in Alliance (1.005 m), New Alliance (850 m) und NOA (1.225 m) geplant. Die Bohrlöcher zielten auf eine hochgradige Goldmineralisierung mit dem Potenzial des Untertageabbaus als Teil der Strategie von Monument, zusätzliche Ressourcen abzugrenzen, um die Wirtschaftlichkeit des Projekts zu verbessern.

Insgesamt wurden 8 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 1.577 m mit RC und 397 m mit DD gebohrt, um die Erweiterungen in Fallrichtung der hochgradigen Goldmineralisierung bei Alliance (806 m), New Alliance (557 m), NOA 1 (264 m) und NOA 2 (346 m) zu untersuchen (siehe Abbildung 1). Die RC- und DD-Bohrungen in Burnakura wurden alle im Umkreis von 2 km von Monuments Goldaufbereitungsanlage mit einer Jahreskapazität von 260.000 Tonnen gebohrt.

Die Bohrungen bestätigten die Kontinuität der Strukturen und die günstige Lithologie der vorhandenen Ressourcen, einschließlich der besten Durchteufung einer 5,77 m breiten Quarzader mit 2,13 g/t Au in Bohrloch 20MRD013 ab 243 m Tiefe bei NOA 1, die während dieses Bohrprogramms nur mit einem Bohrloch untersucht wurden.

Die Bohrungen wurden in zwei Phasen durchgeführt, da ein Diamantbohrgerät mobilisiert wurde, um die tieferen Bohrlöcher abzuschließen, da das RC-Gerät nicht in der Lage war, die tieferen Proben trocken zu halten. Dies führte zu einigen Aktualisierungen des ursprünglichen Bohrplans, um die Kosten im Rahmen des Budgets zu halten. Eine vollständige Liste der Bohrlochdetails, die Durchteufungen von Abschnitten mit mehr als 1 g/t Gold aufweisen, ist in Anhang 1 enthalten.

Abbildung 1 zu dieser Ankündigung ist verfügbar unter https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/b82360a3-1372-4cdb-a596-f49e15d77aa4

Alle bedeutenden Abschnitte von Burnakura aus diesem Bohrprogramm sind in Tabelle 2 unten dargestellt.

Tabelle 2: Bedeutende Abschnitte des Burnakura-Projekts
Bohrloch-IDLagerstätteAziDipEOHTiefe ab

(m)
Tiefe bis

(m)
Bohrabschnitt

Breite (m)*
Au (g/t)
20MRC001Alliance268-6028224324520,94
20MRC002New Alliance
Författare Monument Mining

Tala om vad ni tycker

Tala om vad ni tycker

Ni är just nu inne på en betaversion av nya aktiespararna. Lämna gärna feedback på vad ni tycker i formuläret nedan.