Bli medlem
Bli medlem

Du är här

2017-01-24

National Institute for Health and Care Excellence veröffentlicht Medtech Innovation Briefing zum Roboter-Exoskelett Ekso GT

Ekso Bionics
Pressemitteilung

National Institute for Health and Care Excellence veröffentlicht Medtech
Innovation Briefing zum Roboter-Exoskelett Ekso GT

RICHMOND, Kalifornien, 2017-01-24 17:46 CET (GLOBE NEWSWIRE) -- Ekso Bionics
Holdings, Inc. (NASDAQ:EKSO), ein Hersteller von Roboter-Exoskeletten, gab
heute bekannt, dass das National Institute for Health and Care Excellence
(NICE) ein Medtech Innovation Briefing (MIB) zu dem Roboter-Exoskelett Ekso GT
veröffentlicht hat. Das MIB betont besonders den innovativen Aspekt der
proprietären Software „SmartAssist“ von Ekso Bionics, durch die sich der Ekso
GT von anderen verfügbaren tragbaren Exoskeletten abhebt. Das MIB stellt fest,
dass Physiotherapeuten mit Hilfe von SmartAssist-Technologie in der Lage sind,
strategisch bestimmte Aspekte des Gangs eines Patienten zu behandeln, weil es
möglich ist, jedes Bein unterschiedlich stark zu unterstützen. So lässt sich
die Behandlung individuell an die spezifischen Bedürfnisse jedes Patienten
anpassen. Ekso Bionics ist das erste Unternehmen für Exoskelette, das vom NICE
für ein MIB ausgewählt wurde.

NICE ist eine öffentliche Körperschaft des Gesundheitsministeriums in
Großbritannien, aber diesem nicht unterstellt, die die klinische Wirksamkeit
und die Kosten von Gesundheitstechnologien bewertet, um sicherzustellen, dass
alle Patienten des British National Health System (NHS) gleichberechtigt Zugang
zu den klinisch effizientesten – und kostengünstigsten –
Behandlungsmöglichkeiten haben. MIBs werden nach Abschluss eines
Evaluierungsprozesses verfasst und stellen, ergänzend zu vorhandenen
Orientierungshilfen des NICE, objektive Informationen zu neuen und neuartigen
Medizintechnologien bereit, um die Entscheidungsfindung von Ärzten zu
unterstützen. Die in einem MIB veröffentlichten Informationen enthalten eine
Beschreibung der Technologie, ihrer Anwendung und ihrer potentiellen Funktion
im Behandlungspfad.

„Das NHS in Großbritannien genießt ein hohes Ansehen in anderen europäischen
Ländern und hat dort Vorbildcharakter. Wir fühlen uns geehrt, dass das NICE den
Ekso GT als erstes Exoskelett zum Gegenstand eines Medtech Innovation Briefing
gemacht hat“, so Thomas Looby, Chief Executive Officer von Ekso Bionics. „Wir
sind begeistert von den Ergebnissen und der Unterstützung durch das MIB und
optimistisch in Bezug auf die Auswirkungen, die das MIB auf die
Entwicklungsdynamik für Ekso Bionics in Europa haben kann.“

Die Autoren des MIB führten eine systematische Überprüfung vorhandener
Nachweise für mehreren Patientengruppen durch und stellten fest, dass die
Ergebnisse – bei einer noch begrenzten Evidenzbasis – bei Patienten, die Ekso
GT als Rehabilitationshilfsmittel verwenden, Verbesserungen in der
Gehgeschwindigkeit und der zurückgelegten Distanz zeigen. Britische
Fachkommentatoren, die das Gerät im Einsatz hatten, bemerken in dem MIB, dass
Ekso GT bei Patienten mit unvollständigen Rückenmarksverletzungen schneller zur
Verbesserung der Mobilität beiträgt, weil ihnen ein Mittel für das
wiederholende, kontrollierte Üben zur Verfügung steht. Sie stellen fest, dass
die Fähigkeit der SmartAssist-Software von Ekso, auf jedes Bein mit einer
spezifischen Kraft einzuwirken, besonders nützlich für Schlaganfall-Patienten
sein könnte. Außerdem weist das MIB darauf hin, dass es für die Nutzer mit
psychologischen Vorteilen verbunden war, wenn sie in der Lage waren zu stehen
und zu gehen, was wiederum einen positiven Effekt auf ihre allgemeine
Gesundheit haben könnte.

Der MIB-Bericht befindet sich auf: https://www.nice.org.uk/advice/mib93.

Über Ekso Bionics®
Ekso Bionics ist ein führender Entwickler von Exoskelett-Lösungen, die das
menschliche Potential verstärken, indem sie Stärke, Ausdauer und Mobilität in
medizinischen, industriellen und Verteidigungsanwendungen unterstützen oder
verbessern. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet und erweitert sein
einzigartiges Know-how permanent, um einige der modernsten und innovativsten
Roboteranzüge zu entwerfen, die auf dem Markt verfügbar sind. Ekso Bionics ist
unter den Unternehmen, die Exoskelette herstellen, das einzige, das dabei eine
breite Palette an Technologien anbietet, um Patienten mit Lähmungen das
Aufstehen und Gehen zu ermöglichen, um weltweit die Möglichkeiten an
Einsatzorten zu verbessern und um Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu
fördern, die der Verteidigungsfähigkeit der USA zugutekommen. Das Unternehmen
hat seinen Hauptsitz in der San Francisco Bay Area und ist am NASDAQ Capital
Market mit dem Symbol EKSO gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter:
www.eksobionics.com.

Über Ekso™ GT
Ekso™ GT ist das erste von der FDA zugelassene Exoskelett für die Anwendung bei
Schlaganfallpatienten und Patienten mit Rückenmarksverletzungen von L5 bis C7.
Ekso GT mit der intelligenten Variable Assist™-Software (außerhalb der USA als
SmartAssist vermarktet), ist das einzige für Rehabilitationseinrichtungen
verfügbare Exoskelett, dass individuell beide Seiten des Körpers des Patienten
stützt und diesen im Rahmen der fortlaufenden Rehabilitationsmaßnahmen in
seinen Fortschritten fördert. Die patentierte Technologie des Anzugs ermöglicht
es, die Patienten früher und häufiger und mit einer höheren Anzahl Schritten in
hoher Intensität zu mobilisieren. Bis heute hat dieses Gerät Patienten weltweit
bei mehr als 55 Millionen Schritten in mehr als 120
Rehabilitationseinrichtungen unterstützt.

Zukunftsgerichtete Aussagen
In dieser Pressemitteilung gemachte Aussagen, die keine historischen Fakten
beschreiben, können „zukunftsgerichtete Aussagen“ sein. Solche
zukunftsgerichteten Aussagen sind insbesondere Aussagen zu (i) den Plänen und
Zielen des Managements hinsichtlich der künftigen Geschäftstätigkeit, darunter
Pläne oder Ziele bezüglich des Designs, der Entwicklung und der Vermarktung von
Exoskeletten für Menschen, (ii) Schätzungen oder Prognosen bezüglich
Finanzergebnissen, der Finanzlage, Investitionsaufwendungen, der
Kapitalstruktur oder anderer finanzieller Aspekte, (iii) der künftigen
finanziellen Entwicklung des Unternehmens und (iv) den Annahmen, die den unter
Punkt (i), (ii) oder (iii) oben genannten Aussagen zugrunde liegen oder mit
diesen zusammenhängen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen dienen nicht dazu,
tatsächliche Ergebnisse, Entwicklungen, Ereignisse oder Umstände vorherzusehen
oder zu garantieren, und sie werden möglicherweise nicht realisiert, da sie auf
den aktuellen Prognosen, Plänen, Zielen, Vermutungen, Erwartungen,
Einschätzungen und Annahmen des Unternehmens basieren und einer Reihe von
Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Einflüssen unterliegen, über die das
Unternehmen zu einem großen Teil keine Kontrolle hat. Aufgrund dieser Risiken
und Unsicherheiten können tatsächliche Ergebnisse und der Zeitpunkt bestimmter
Ereignisse und Umstände erheblich von jenen abweichen, die in den
zukunftsgerichteten Aussagen genannt werden. Zu den Faktoren, die die
zukunftsgerichteten Aussagen beeinflussen oder zu deren Ungenauigkeit beitragen
können oder die dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich
von den erwarteten oder gewünschten Ergebnissen unterscheiden, zählen ohne
Einschränkung die folgenden: Änderungen, die sich aus der Fertigstellung des
Geschäftsberichts des Unternehmens für den Berichtszeitraum und das
Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016 ergeben, Informationen oder
Faktenänderungen oder Umstände, die vor der Einreichung des Jahresberichts des
Unternehmens auf Formular 10-K auftreten können und die hierin enthalten sein
müssen, die Unfähigkeit des Unternehmens, ausreichende finanzielle Mittel zur
Finanzierung der Geschäftstätigkeit des Unternehmens und der Entwicklung oder
Verbesserung unserer Technologie zu beschaffen, die signifikante Zeit und die
Ressourcen, die mit der Entwicklung der Produkte des Unternehmens verbunden
sind, das Unvermögen des Unternehmens, eine breite Akzeptanz seiner Produkte
auf dem Markt zu erzielen, das Unvermögen unserer Vertriebs- und
Marketingorganisation oder unserer Partner, unsere Produkte effektiv zu
vermarkten, negative Ergebnisse bei künftigen klinischen Studien der
medizinischen Produkte des Unternehmens, das Unvermögen, Patentschutz für die
Technologie des Unternehmens zu erhalten oder aufrechtzuerhalten, das
Unvermögen, die gesetzliche Zulassung zur Vermarktung der medizinischen Geräte
des Unternehmens zu erhalten oder aufrechtzuerhalten, fehlende
Produktdiversifizierung, Preisschwankungen bei den Rohmaterialien des
Unternehmens, vorhandener oder verstärkter Wettbewerb und das Unvermögen des
Unternehmens, seine Geschäftspläne oder -strategien umzusetzen. Diese und
weitere Faktoren werden in den bei der SEC eingereichten Dokumenten aufgeführt
und detaillierter beschrieben. Weitere Informationen über Ekso Bionics finden
Sie unter www.eksobionics.com. Das Unternehmen wird diese zukunftsgerichteten
Aussagen nicht aktualisieren.

Pressekontakt:

Carrie Yamond/Rajni Dhanjani

212-867-1788

cyamond@lazarpartners.com

Investorenkontakt:

Debbie Kaster

415-937-5403

investors@eksobionics.com

Författare SSE

Tala om vad ni tycker

Tala om vad ni tycker

Ni är just nu inne på en betaversion av nya aktiespararna. Lämna gärna feedback på vad ni tycker i formuläret nedan.